"HAIL THE HOUNDS" tour 2017 GREENLEAF + THE ATOMIC BITCHWAX + STEAK am 04.12.2017

Greenleaf
GENRE Blues / Psychedelic / Stoner Rock
HOME Borlänge, Sweden

Arvid Jonsson (Vocals) / Tommi Holappa (Guitar) / Han Fröhlich (Bass) / Sebastian Olsson (Drums)

What makes a group truly unique and memorable - is something that can't be defined, learned, or bought. Call it talent, magic, or whatever you want, but GREENLEAF has it. A super group of the underground rock scene, featuring a revolving cast of fellow musicians who share a love of heavy fuzz rock, GREENLEAF has consistently defined what rock 'n' roll was, is, and should be.

Formed in late 1999 / early 2000 by guitarist Tommi Holappa, drummer Daniel Liden, bassist Bengt Bäcke and first assembled behind Lowrider vocalist Peter Bergstrand for their 2000's eponymous debut EP, GREENLEAF welcomed Dozer frontman Fredrik Nordin for its 2001's follow-up “Revolution Rock”; added Demon Cleaner guitarist Daniel Jansson for 2003’s “Secret Alphabets”; integrated Truckfighters singer Oskar Cedermalm in time for 2007’s “Agents of Ahriman”; and powered ahead behind reliable mainstay, guitarist Tommi Holappa, for 2012’s “Nest of Vipers”.

By the end of 2013, GREENLEAF was on the move again, bidding Cedermalm “adieu” and saying a hearty “hola” to a tandem of new recruits in frontman Arvid Jonsson and drummer Sebastian Olsson, who joined Holappa and long-serving bassist Bengt Bäcke in time to record (incidentally, with no outside help, guest musicians, or other additives) what has become GREENLEAF’s fifth LP “Trails and Passes”, released in May of 2014 via Small Stone Recordings.

2 years later, in February 2016, the quartet released a new album titled "Rise Above The Meadow" via Napalm Records, welcomed Hans Fröhlich (ex-Grandloom) as new bass player, and joined the Up In Smoke Roadfest vol6 (featuring My Sleeping Karma, Greenleaf & Mammoth Mammoth).

______________________________________________________________

The Atomic Bitchwax
GENRE Rock / Stoner / Aternative
HOME Neptune, New Jersey (Usa)

Chris Kosnik (Bass,Vocals) / Finn Ryan (Guitar, Vocals) / Bob Pantella (Drums)

THE ATOMIC BITCHWAX is an American rock band from Long Branch N.J. formed in 1993 by bassist/vocalist Chris Kosnik, guitarist Ed Mundell and drummer Keith Ackerman. Their music is a combination of 60s psychedelic rock, and 70s riff rock filtered though the progressive rock influences of today. This lineup released two full length records together "The Atomic Bitchwax S/T" in 1999, “TAB 2" in 2000, and the odds and ends EP "Spit Blood" in 2002.

In 2005, entered guitarist/vocalist Finn Ryan. With him on board, TAB focused on writing and touring for about a year before entering studios to record their follow up, the aptly titled "TAB 3". The 2005 release was followed by two European and North American tours with a stop in Seattle Washington's "Sound House" to record the 2006 EP "Boxriff".

Two years later, in 2007, Monster Magnet's drummer Bob Pantella joined TAB and more touring follows throughout the year ending with the recording and release of the 2008 "TAB 4". This current lineup's latest work includes the 2011 release of "The Local Fuzz" boasting one 42 minute track of over 50 riffs back to back. 2012 and 2013 brings the bands road show to Australia, New Zealand, England, Germany, France, Luxembourg, Belgium, Holland, Italy, Switzerland, Austria and North America.

In April 2015, TAB released their 6th album "Gravitron" on Tee Pee Records, and toured in Europe during the spring!

Kartenvorverkauf: 18,00 Euro (zzgl. Geb.)
Abendkasse: lt. Aushang
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Örtlicher Veranstaler: 1st Division
Lichtstr. 30, 50825 Köln
Tel.: +49 (0)221 9542990, E-Mail: kontakt@livemusichall.de

Der letzte macht die Tür zu.... am 15.09.2017

Der letzte macht die Tür zu....

Das Underground wurde 1988 gegründet. Angefangen hat das Ganze mit einer Autowerkstatt und einer einfachen Kneipe.

 

Einige Jahr später, wurde der ein oder andere Raum für Konzerte genutzt und der Außenbereich als Biergarten umgestaltet. Seitdem wurden im Laufe der Jahre ca. 10.000 Veranstaltungen durchgeführt, resultierend aus etlichen Konzerten, Partys und Ausstellungen. Auch Veranstaltungen im legendären Biergarten zählen bis heute noch dazu.

 

Im Jahre 2004 übernahm die Underground GmbH (Inhaber Georg Schmitz-Behrenz und Micki Pick) das Underground des damaligen Betreibers und steigerte seitdem die Anzahl der Konzerte und Partys kontinuierlich.

 

Das Underground hat in den vielen Jahren sogar weltweit den Ruf als DIE Rock und Punk Location in Köln erlangt. Später kamen natürlich neben den Rock- und Punk-Acts auch einige Hip-Hop, Alternative und Mainstream Künstler hinzu.

Auf diesen Bretter starteten zahlreiche Künstler ihre Karriere und spielten anschließend großen Hallen und Arenen.

Darunter fallen beispielsweise: Robert Palmer (mit der Band Duran Duran!), Beatsteaks, Jello Biafra, Mad Caddies, Sick Of It All, Melvins, Downset, Manic Street Preachers, Green Day, Selig, Turbonegro, Ash, Die Fantastischen Vier, Lagwagon, Mouse On Mars, Marla Glen, Kraftklub, Silbermond, Pennywise, Cro, The Real McKenzies, Boysetsfire, Anti-Flag, Jimmy Eat World, Blink 182, No Use for a Name und noch viele, viele weitere.

 

Der Vorteil des Undergrounds: Das Band Apartment im OG ersparte manchen Bands das Hotelzimmer. Die Künstler feierten nach der Show mit den Gästen in der Kneipe weiter und konnten eine Etage höher nach einer tollen Nacht einfach ins Bett fallen.

 

Das Underground ist eine einzigartige Location, die den Werkstattmief, den Geruch von Rock n Roll und Party vereinte und diesen besonderen Flair verlieh.

 

Im Laufe der letzten Jahre machte sich bekanntlich das Gerücht breit, dass das Underground einer Einkaufsmall weichen müsste. Diese Planung konnten sämtliche Bürger, Politiker und Bürgerinitiativen in einem langjährigen Prozess glücklicher Weise verhindern.

Daraufhin beschloss man auf dem Helios Gelände eine Schule zu errichten. Die Firma Bauwens als Eigentümer hat die Fläche an die Stadt Köln verkauft, die in naher Zukunft die Schule bauen wird.

 

Ursprünglich sollte die Stadt Köln das Gelände am 01.07.2018 übernehmen. Nachdem die Stadt Köln jedoch festgestellt hat, dass man im Zeitverzug sei, hat man die Firma Bauwens gebeten, das Gelände vorher zu übernehmen, um die verlorene Zeit aufzuholen. Das bedeutet, die Firma Bauwens muss dafür sorgen, dass der Stadt Köln das Gelände ab dem 01.01.2018 zur Verfügung steht und zwar als unbebautes Baugelände.

 

Das wiederrum heißt, dass das Grundstück des Undergrounds am 15. September diesen Jahres an die Firma Bauwens abgegeben werden muss. Der Vertrag hätte am 01.07.2017 enden sollen. Netterweise hat uns die Firma Bauwens uns aber noch eine Verlängerung bis zum 15. September 2017 gewährt, um alles abwickeln zu können.

In den letzten Monaten haben wir des Öfteren das Amt für Gebäudewirtschaft der Stadt Köln sowohl mündlich, als auch schriftlich gebeten, uns die Möglichkeit einzuräumen, bis Januar 2018 bleiben zu können, um mit unserem 30-jährigen Jubiläum unsere Tore gebührend schließen zu können.

Wir haben gehofft, dass unserer Bitte entsprochen wird, aber leider hat man diese aus den oben genannten Gründen abgelehnt.

 

Für alle Mitarbeiter, Fans und Besucher des Undergrounds, tut es uns leid, dass eine langjährige Ära zu Ende geht. Viele der Besucher sind sehr betroffen und können es nicht verstehen, denn zum Teil war das Underground für einige von ihnen ein Wohnzimmer.

 

Wir haben alles versucht, sind den Behörden ordentlich auf die Nerven gegangen, aber es geht nun alles dem Ende zu. Wir suchen natürlich nach Alternativen und hoffen, dass wir in irgendeiner Form etwas Neues - etwas Anderes finden werden.

 

Wer weiß, wann und in welcher Form wir uns wieder sehen werden.

 

Zunächst geht es aber bis zum 15. September weiter mit unseren geplanten Konzerten und Partys, genauso auch mit dem anstehenden Heliosfest.  Wir werden versuchen nicht mit einem weinenden, sondern mit einem lachenden Auge Abschied zu nehmen.

 

 

Alle, die noch Lust haben, mit uns die letzten Partys zu feiern, sind herzlich willkommen.

Lasst uns gemeinsam in Erinnerungen und Anekdoten des Undergrounds schwelgen! 

 

Danke an alle, die dazu beigetragen haben, das Underground zu dem werden zu lassen, was es heute ist. Es ist nicht einfach nur ein Club oder eine Konzerthalle, die man an jeder Ecke findet, sondern ein Ort mit Charisma und Charakter!!!

Kartenvorverkauf: -
Abendkasse: -
Einlass: -
Beginn: -

Coming Soon

Omnium Gatherum | Support: Skalmöld
Agnostic Front
Le Fly
Bloodsucking Zombies From Outer Space
Gasmac Gilmore
VEGA „V“ - TOUR 2017/2018
Ohrenfeindt
Barrenstein
Extrabreit
Liedfett

Für alle unter 18

Musikkonzerte gelten nicht als Tanzveranstaltungen, daher gelten die zeitlichen Beschränkungen für Disco-Besuche hier nicht, in Ausnahmefällen kann es allerdings behördlich angeordnet werden. In diesen Fällen weisen wir gesondert darauf hin. Kinder sind Personen unter 14 Jahren, Jugendliche sind Personen zwischen 14 und 18 Jahren.
 Kinder dürfen Konzerte nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person besuchen.



Jugendliche dürfen Konzerte besuchen:
 

- ab 16 Jahren (bis 24 Uhr)
 mit Muttizettel (siehe Unter)

- unter 16 Jahren nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person 
mit jeweils gültiger Eintrittskarte (ausgenommen Jugendveranstaltungen mit Konzertende vor 22 Uhr)

Personensorgeberechtigte Personen sind Mutter und/oder Vater oder der Vormund.
Erziehungsbeauftragte Person kann jede volljährige Person (über 18 Jahre) sein, wenn sie im (schriftlichen) Einverständnis mit den Eltern Erziehungsaufgaben während der Veranstaltung wahrnimmt.

Den Vordruck zur Übertragung des Erziehungsauftrags während des Konzerts, den sogenannten „Muttizettel", gibt's hier zum Download.

 Erziehungsbeauftragung (Muttizettel)

Underground App

Neu! Die WebApp für dein iPhone, iPod Touch oder iPad. Bleib immer auf dem Laufenden!

Follow us

Join us on Facebook Follow us on Twitter Join us on MySpace

Über uns

Täglich geöffnet ab 18:30 Uhr. Im Sommer öffnet der Biergarten um 18:00 Uhr.

Kneipe, Club
Vogelsanger Str. 200
50825 Köln (Ehrenfeld)
Telefon: 0221.542326

Verwaltung, Booking
Lichtstr. 30 50825 Köln (Ehrenfeld)
Telefon: 0221.954299-10
Telefax: 0221.954299-31